News – News – News

Viel war los in den letzten 2 Wochen, nur leider fehlte mir die Zeit darüber zu schreiben, was ich nun nachholen werde.


Die EM-Quali am 5. April verlief leider wieder nicht nach meinen Vorstellungen. Mit einer Zeit deutlich über 11 Minuten blieb ich beim Schwimmen weit unter meinen Erwartungen, worauf bereits nach diesem Bewerb feststand, dass ich um die Qualifikationsplätze wohl nicht mehr mitmischen konnte.

IMG_0825

Eine neue persönliche Bestzeit (16:15) über 5km auf der Bahn war dann nur noch ein schwacher Trost, da auch dort eine deutlich schnellere Zeit das Ziel war.
Die verpasste Junioren-EM-Quali bedeutet für mich, dass ich bei der EM in Kitzbühel beim Agegroup-Bewerb am Start stehen werde. Die Strecke dort gefällt mir auch deutlich besser als die der Elite.


Bereits am Mittwoch stand ich dann wieder beim Nestle-Schullauf in Klagenfurt am Start, der mir wie jedes Jahr als Trainingswettkampf diente. Wie so oft gehts dann am besten, wenn man ohne Druck laufen kann. Ich konnte das Rennen souverän gewinnen und auch die Zeit war sehr schnell.

MINOLTA DIGITAL CAMERA


Am Wochenende darauf stand schon wieder das nächste Event am Plan: der Crossduathlon in Fisching, welcher sogleich die steirischen Landesmeisterschaften für die Kombination aus Crosslauf und Mountainbike bildete.

P1040774

Das Rennen war taktisch geprägt. Auf den ersten 5,6km Laufen, die über Stock und Stein hauptsächlich durch einen Wald verliefen, war mein Ziel das Feld auseinander zu ziehen, was mir auch bestens gelang.

P1040785
Mit einem Sicherheitspolster von 10 Sekunden konnte ich nach gutem Wechsel als Erster auf die Radstrecke gehen, die flach über Forstwege führte, was ein Windschattenrennen zur Folge hatte. Nach den ersten 10km waren wir zu 5. in der Führungsgruppe. Das Tempo war hoch und meine Beine schon recht angeschlagen, was immer wieder kurze Krämpfe auslöste. Trotzdem stieg ich nach 18km gemeinsam mit den anderen vom Rad. Die letzten 2,8 Laufkilometer sollten also entscheiden.

P1040851
Nach perfektem 2. Wechsel ging ich als Erster auf die Strecke, doch prompt verkrampften meine beiden Waden, worauf ich nur noch mit großen Schmerzen dahinhumpelte und enorm viel Zeit verlor. Plötzlich, nach ca. 1km, lösten sich die Krämpfe wieder (WinForce-Gel sei Dank!) und ich riskierte alles um noch einmal ins Geschehen einzugreifen.
Der Rückstand betrug ungefähr 30 Sekunden, doch schnell merkte ich, dass ich immer näher kam.
Ich konnte es selbst kaum fassen, wie ich dann 500m vor dem Ziel auf den Führenden Karl Prungraber aufschloss, die letzten Kräfte mobilisierte, mich von ihm löste und wenige Sekunden später meinen allerersten Tagessieg bei den Erwachsenen, noch dazu mit Streckenrekord, bejubelte! 😀

P1040974

Wie sich meine Beine die Stunden und Tage danach anfühlten, kann man sich wohl vorstellen… Das wars aber wert!


Noch ziemlich müde reiste ich am Montag nach Velden, um dort ein paar Trainingstage mit Tom und meinen Kollegen vom Laufsportpraxis-Racingteam zu verbringen, bevor die endgültige Vorbereitung auf die Matura losgeht.
Einen Bericht vom Trainingslager gibt es hier.

DSC06554

Nun stehen für mich 2 intensive Schulmonate am Programm, daher wird die HP vielleicht nicht immer am aktuellsten Stand sein, aber ab Juni hab ich den Kopf dafür wieder frei. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s