Zurück im Renngeschehen

Podest Trimotion

Lang ists her seit meinem letzten Eintrag und viel ist passiert in diesem Zeitraum. Daher möchte ich kurz und bündig über das Geschehene berichten:

Der Fokus im letzten Monat lag auf der Matura und dementsprechend wurde das Training reduziert. Dennoch versuchte ich mein Leistungsniveau möglichst gut aufrecht zu erhalten und nahm eigentlich fast jedes Wochenende an einem Wettkampf teil:

Beim nächsten Bewerb des Läufercups, dem Porcialauf in Spittal, erreichte ich den 1. Platz in meiner Klasse mit einer Durchgangszeit von ca. 16:20 bei 5km, was nicht weit von meiner Bestzeit entfernt ist. 10313618_643032995777813_8166939316020439682_n

Eine Woche später konnte ich in Dölsach im Rahmen des Römerlaufs das gleiche, gute Ergebnis erreichen und den Tagessieg auf der kurzen Distanz holen.

Meinen ersten Triathlon dieser Saison absolvierte ich dann beim Trimotion in Saalfelden. Nach 30 Sekunden Rückstand beim Schwimmen konnte ich zum ersten Mal bei einem Triathlon die schnellste Radzeit fahren und als Erster zum Laufen wechseln, wo ich schließlich nur einem Kaderathleten den Vortritt lassen musste und somit hochzufrieden auf dem 2. Platz landete.P1050360

In der ersten Juni-Woche war es dann soweit: Ich schloss die Matura mit ausgezeichnetem Erfolg ab und bin nun sehr glücklich, dass dies alles vorbei ist und die Gedanken wieder woanders sein können.

Mit freiem Kopf startete ich dann bei den Steirischen Meisterschaften im Sprinttriathlon in Zeltweg. Meine Erwartungen waren im Gegensatz zu den Temperaturen nicht allzu hoch, motiviert war ich trotzdem. Zu aller Erstaunung stieg ich in der ersten Verfolgergruppe (ca. 1min hinter dem späteren Sieger Christian Grillitsch) aus dem Wasser und konnte mich auch bis zum Laufen dort halten. Ich hatte etwas Bedenken, dass mir zum Ende hin die Kraft ausgehen könnte, doch dank Winforce-Carbodrink & Gel hielten meine Beine gut. Nur die Hitze machte mir beim abschließenden Lauf zu schaffen, den anderen aber zum Teil noch mehr. Der Lauf war vielleicht noch nicht das, was ich laufen kann, aber trotzdem bin ich damit sehr zufrieden. Als undankbarer Vierter gesamt und Sieger der Juniorenwertung kam ich ins Ziel und feierte mit meinen Kollegen von Tristyria zudem den Sieg in der Teamwertung.

-Foto: copyright HQ Superphotoimage

Letzte Woche gab es dann viel zu tun. Am Donnerstag reiste ich zum Nestle-Schullauf nach Wien, um dort in einem taktischen Rennen Zweiter zu werden. Am Abend traf ich mich noch mit Tom und Vera zum Fußballschauen, wo ich auch wiedermal Achilles sah, der mittlerweile schon richtig groß ist.

Schon am nächsten Nachmittag gings dann mit dem Zug direkt weiter nach Innsbruck, wo Tag darauf die ÖM im Aquathlon ausgerichtet wurde. Der Aquathlon war schon immer meine Hassdisziplin (auch aufgrund der Streckenlänge von 750m Schwimmen und nur 3km Laufen). In Innsbruck liefs aber eigentlich nicht so schlecht. Der Rückstand nach dem Schwimmen war mit 2 Minuten allerdings zu groß. Beim Laufen rollte ich das Feld dann aber schnell von hinten auf und kam noch auf den 5. Rang in der Juniorenklasse.10463034_657589680988811_571404709075234780_n

Die folgende Nacht verbrachte ich daheim in Osttirol, ehe es am nächsten Tag schon wieder nach Nordtirol ging. Der Grund: Die Tiroler Meisterschaften im Berglauf in Itter; Da ich bei der ÖM auf Maturareise bin, hatte ich bei der TM die Chance meine Leistung in Hinsicht auf eine Quali für die Berglauf-WM im Herbst zu zeigen. Ob mir dies geglückt ist, wird sich erst herausstellen. Auf alle Fälle verlief der Wettkampf sehr gut. Ich lag von Beginn an weit vorne, hatte im Mittelteil einen kleinen Hänger, konnte aber am Ende nochmal alles rausholen und auf dem gesamt 4. Platz (1. Junior) einlaufen. Was wichtig war, war die Zeit – und die war hervorragend. Im Vergleich zum Vorjahr war ich um satte 2 Minuten schneller und brauchte für die 7,9km mit 750hm nur 39:41 Minuten.P1070267

Nach diesen 3 Wettkämpfen in so kurzer Zeit heißt es jetzt einmal regenerieren und Kraft tanken für die bevorstehende Triathlon EM in Kitzbühel am Freitag. Ich freue mich schon sehr auf diese neue Erfahrung und werde euch danach darüber berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s