Crosslauf ÖM & Wien Energie Halbmarathon

Trotz wenigen schnellen Kilometern in den Beinen stellte ich mich auch heuer wieder bei der Crosslauf-ÖM an den Start. Die Kurzstrecke, 3,5km lang, leicht kupiert und mit vielen Kurven ließ das Laktat in den Muskeln ordentlich in die Höhe schießen.

image

Der Start verlief für mich leider suboptimal, da ich in der ersten Kurve über einen vor mir am Boden liegenden Mitstreiter stürzte und ans Ende des Feldes zurückfiel. Der Zeitverlust war zwar nicht groß. Die vielen Positionen, die ich danach auf der engen Strecke zurückerobern musste, kosteten aber sicher etwas Kraft, die wiederum gegen Ende fehlte.

image

Es wurde schlussendlich wie im Vorjahr ein guter 6. Platz in der M-U23 (und somit immerhin eine Urkunde bei der Siegerehrung). Der Trainingseffekt eines so kurzen und schnellen Rennens ist ein netter Beigeschmack.


image

Am Vormittag des nächsten Tages stand bereits der nächste Einsatz am Programm, nämlich in der Staffel des Wien Energie Halbmarathons. Als 3. und letzter Läufer war ich ziemlich alleine unterwegs, konnte aber mit ca. 3:25/km einen guten Schnitt auf 7km laufen. Mit einer Endzeit von 1:13:22 gewannen wir souverän den Staffelbewerb.

image

Eine gelungene Generalprobe für den Marathon im April, bei dem wir in gleicher Besetzung hoffentlich unsere Vorjahreszeit unterbieten können!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s